gruenleben-logo

10 kostengünstige Möglichkeiten “grün” zu leben

Grün Leben – “Grün” zu leben ist eine wunderbare Möglichkeit, Ihr eigenes Wohlbefinden zu steigern und dabei den Planeten und Ihre Umwelt zu schonen. Ein grüner Lebensstil muss Sie jedoch nicht immer viel Geld kosten oder viel Zeit in Anspruch nehmen. In dem folgenden Beitrag finden Sie 10 kostengünstige Wege Ihr Leben “grüner” zu halten.

Grün leben

Grün Leben: 10 kostengünstige Ideen um ein “grüneres” Leben zu führen

1. Benutzen Sie wiederverwendbare Wasserflaschen

Es ist an der Zeit, die Einweg-Wasserflaschen wegzuwerfen.

Warum? Weil sie schlecht für die Umwelt und schlecht für Ihre Gesundheit sind.

Wussten Sie, dass eine einzige Plastikflasche mehr als 1.000 Jahre braucht, um sich abzubauen? Das bedeutet, dass wir buchstäblich Tausende von Jahren an Plastikflaschen in Mülldeponien und Ozeanen auf der ganzen Welt angesammelt haben. Die gute Nachricht ist, dass Sie etwas dagegen tun können: Fangen Sie an, wiederverwendbare Wasserflaschen zu nutzen!

Wiederverwendbare Wasserflaschen sind superpraktisch und leicht mitzunehmen, wo immer Sie hingehen. Füllen Sie sie einfach zu Hause oder auf der Arbeit auf und wenn Sie unterwegs sind, stecken Sie sie in Ihre Tasche, so dass Sie sich keine Gedanken darüber machen müssen, wo Sie während des Tages Wasser in Flaschen kaufen können. Sie bleiben stundenlang kalt, wenn Sie Eis hineinlegen, bevor Sie sich auf den Weg machen – und wenn es draußen warm ist und Sie kein Eis zur Hand haben, füllen Sie einfach kaltes Wasser aus dem Wasserhahn hinein! Sie können auch andere Flüssigkeiten wie Säfte oder Sportgetränke darin aufbewahren, ohne dass Sie überhaupt Einwegbehälter kaufen müssen (es sei denn, es handelt sich um einen besonderen Anlass).

2. Reduzieren, Wiederverwenden, Wiederverwerten!

Wir haben es alle schon mal gehört. Aber wie setzen wir es am besten in die Praxis um?

Nun, für den Anfang können wir damit beginnen, Dinge wiederzuverwenden, bevor wir neue Produkte kaufen. Wenn wir sie tatsächlich nicht mehr benötigen, können wir sie verschenken. Vielleicht können wir sie sogar verkaufen? EBay bietet beispielsweise die Möglichkeit gebrauchte Dinge zu kaufen oder verkaufen. Dadurch erhöhen wir die Lebensdauer von Produkten und reduzieren unseren Abfall. Falls dies nicht mehr in Frage kommen sollte, dann ist die gerechte Entsorgung der nächste Schritt. Durch sachgemäße Entsorgung kann ein Großteil unseres Mülls recyclet, also wiederverwertet werden. Hier sprechen wir vor allem von den Materialen (z.B. Papier, Glas, Metall,…) aus welchen verschiedene Produkte oder Abfälle bestehen. Diese werden über unterschiedlichste Prozessschritte gereinigt und für eine weitere Verwendung aufbereitet.

Eine andere Sache, die Sie tun können, ist, Ihren Konsum zu reduzieren, damit Sie weniger Dinge wegwerfen müssen. Bevorzugen Sie zum Beispiel lokales frisches Obst und Gemüse, anstatt verpackte Export-Produkte.

3. Benutzen Sie beim Einkaufen wiederverwendbare Taschen

Denken Sie daran, wiederverwendbare Taschen zu Ihren EInkäufen mitzunehmen!

Es ist verlockend zu den Plastiksackerln zu greifen, die in den Lebensmittelgeschäften angeboten werden – aber diese Tüten richten großen Schaden in unserer Umwelt an. Deshalb möchten wir, dass Sie bei Ihrem nächsten Einkauf eine wiederverwendbare Tasche mitnehmen. Wiederverwendbare Taschen reduzieren den Abfall, was für unseren Planeten wichtig ist. Und wenn jeder von uns seinen Teil dazu beiträgt, können wir alle einen Unterschied machen!

Es ist so viel besser für die Umwelt und es macht Ihr Leben einfacher, wenn Sie keine Tonnen von Plastiktüten im Haus haben.

4. Benutzen Sie wiederaufladbare Batterien

Die Nutzung aufladbarer Batterien ist eine großartige Möglichkeit, Geld zu sparen. Diese können wieder frisch aufgeladen werden und besitzen somit eine längere Lebensdauer als ihre Einweg-Pendants.

Viele denken, dass wiederaufladbare Batterien teurer sind als normale Batterien. Aber das ist nicht wahr! Wiederaufladbare Batterien können immer wieder verwendet werden – und sie sind nur so teuer, wie es kosten würde, Ihre alten Batterien durch Neue zu ersetzen. Wenn Sie also nach Möglichkeiten suchen, Geld zu sparen, ohne auf Qualität oder Komfort zu verzichten, sollten Sie wiederaufladbare Batterien verwenden!

5. Stecken Sie Geräte und Apparate aus, wenn sie nicht in Gebrauch sind

Wussten Sie, dass eine Menge Strom von Geräten und Elektronik verbraucht wird, die sich im Stand-by-Modus befinden? Man nennt das “Phantomlast” oder “Vampirstrom”, und er ist für einen bedeutenden Teil des Stromverbrauchs von Millionen von Haushalten verantwortlich. Auch wenn es wie eine Kleinigkeit erscheinen mag, kann es enorme Auswirkungen auf Ihren Stromverbrauch (und somit auch für Ihre Stromrechung) haben, wenn Sie Ihren Computer, Ihren Fernseher oder andere elektronische Geräte im Stand-by-Modus lassen.

Die einfachste Art und Weise Strom zu sparen ist, Geräte auszustecken sobald sie nicht benutzt werden. Tipp: Kaufen Sie sich eine Steckdosenleiste, mit einem Ein- und Ausschaltknopf, für Ihr Home-Entertainment-System – dadurch sind mit einem Knopfdruck alle daran angeschlossenen Geräte vom Stromnetz genommen.

6. Spenden Sie, statt Dinge wegzuwerfen

Anstatt alte Sachen einfach wegzuschmeißen, spenden oder verschenken Sie diese!

Mit der Spende Ihrer ungewollten Gegenstände können Sie auch etwas Gutes für die Umwelt tun! Viele Gegenstände können wiederverwendet oder recyclet werden, anstatt weggeworfen zu werden. Wenn Sie Ihre alten Sachen verschenken oder spenden, reduzeren Sie damit Ihr Abfallaufkommen und schonen die Mülldeponien. Zudem hat vielleicht jemand anderes Freude daran.

7. Sparen Sie Wasser

Wir alle wollen etwas Gutes für die Umwelt tun. Aber wo soll man anfangen?

Eine einfache Möglichkeit ist es, unnötigen Wasserverbrauch zu reduzieren. Sei es beim Duschen, Zähne putzen oder beim Kochen. Es schadet nicht, manchmal zu hinterfragen ob man bei der ein oder anderen Gewohnheit etwas sparsamer sein kann.

Der Wasserkonsum kann natürlich auch über indirekten Wege reduziert werden. Beispielsweise über die Ernährung. Mehr Obst und Gemüse zu essen und den Fleischkonsum etwas einzuschränken, hat ebenfalls positive Auswirkungen auf den Wassserverbrauch.

Seinen Wasserverbrauch zu reduzieren ist nicht schwer. Es gibt viele einfache Möglichkeiten um auf lange Sicht einen Unterschied zu machen.

8. Natürliche statt chemische Reinigungsmittel verwenden

Möchten Sie ein umweltfreundlicheres Leben führen? Dann sollten Sie in Erwägung ziehen, natürliche Reinigungsmittel anstelle von chemischen zu verwenden.

Chemische Reinigungsmittel sind nicht nur schlecht für die Umwelt, sie können auch negative gesundheitliche Auswirkungen haben. Durch den Einsatz von chemischen Reinigungsmitteln werden oft Hautreizungen oder allergische Reaktionen hervorgerufen. Das gilt speziell für Haustiere und Kinder.

Natürliche Reinigungsmittel werden aus rein natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt, was bedeutet, dass sie besser für Ihren Körper und die Umwelt sind. Sie sind auch preiswerter als ihre chemischen Gegenstücke, so dass Sie Geld sparen können, während Sie Ihr Heim sauberer und sicherer machen!

9. Kaufen Sie energieeffiziente Geräte

Jeder von uns hat es selbst in der Hand die Umwelt positiv zu verändern. Eine umweltbewusste Lebensweise bedeutet nicht, ständig auf Dinge verzichten zu müssen.

Beispielsweise kann der Kauf und die richtige Nutzung von energieffizienten Haushaltsgeräten positive Auswirkungen auf Ihren Stromverbrauch haben. Bei den meisten Geräten gibt es bereits ein Öko-Programm, welches die Energienutzung des Geräts reduziert. Der geringere Energieverbrauch wirkt sich wiederum positiv auf die Stromrechung aus.

Dadurch kann jeder auf einfache Art und Weise seinen CO2-Fußabdruck reduzieren und einen Beitrag zu einer besseren Zukunft leisten.

10. Löschen Sie unerwünschte Emails

Wussten Sie, dass Sie jedes Mal, wenn Sie eine E-Mail löschen, etwas für die Umwelt tun?

Jede E-Mail, welche von Ihnen empfangen oder versendet wird, benötigt Speicherplatz auf den Servern und Computern. Je mehr Speicherplatz verbraucht wird, desto mehr Energie wird für den Betrieb der Server und Computer benötigt. Löschen Sie unbrauchbare Mails von Ihrem Computer und schonen Sie die Server und somit auch den hierfür notwendigen Energiebedarf.

Bekommen Sie regelmäßig Werbemails von verschiedensten Shoppingseiten etc., welche direkt in den Spam-Ordner wandern oder jedes mal mühselig weggeklickt werden müssen? Unser Tipp: Melden Sie sich ganz einfach von diesen Newsletter-Abonnements ab. Alle Versender von Newslettern
sind gesetzlich dazu verpflichtet, in jeder Mail einen Abmeldelink zu
integrieren. Scrollen Sie nach unten – meist findet sich der Abmeldelink
“Newsletter abbestellen” am Ende der Mail. Dadurch vermeiden Sie nicht nur den Stromverbrauch durch unnötiges Versenden von Mails, sondern Sie sparen beim Durcharbeiten Ihrer Mails zukünftig auch Zeit.

Schlusswort

Es gibt noch viele weitere kostengünstige Möglichkeiten, “grüner” zu leben und etwas Gutes für die Umwelt zu tun. Nicht alle Möglichkeiten haben mit Verzicht zu tun und viele dieser Ideen führen auch zu Einsparungen seiner Zeit oder im Geldbörsel.

Neueste Artikel

Wasserfilter Empfehlung: Frizzlife

Luftfilter Empfehlung: Zigma